Minestrone Greta mit Petersilienpesto

Minestrone»Erinnern Sie sich noch an meine Cousine Greta? Die Ihren Streuselkuchen nachgebacken hat?« Der Professor schaute mich fragend an.
Ich erinnerte mich. Caprese hatte ihr ein Stück Streuselkuchen in Papier eingewickelt zugeschickt. Ein Rezept von mir folgte und nun verkauft sie den kleinen Streuselkuchen in ihrem Café in Neapel. Was mich natürlich sehr freut.
»Sie meint, man kann den Sommer herbeikochen. Mit einem uralten Minestronerezept von ihrer Großmutter.« Er zog einen sehr zerknitterten Zettel aus der Tasche mit einem Rezept. »Hier. Zögern Sie bitte nicht, Signor Grün. Sonst kommt der Sommer dieses Jahr nicht mehr.« Er stöhnte und schaute aus dem Fenster. Es regnete seit Tagen.
Heute habe ich die Suppe gekocht und etwas mit meinem Petersilienpesto verfeinert. Und was soll ich sagen: Die Sonne ließ sich plötzlich blicken… Es regnet auch nicht mehr. Ist es Ihnen auch aufgefallen?

… 

Weiterlesen »

Spargelcrèmesuppe mit Croûtons, Spargelspitzen und selbst hergestelltem Rhabarbersirup

SpargelsuppeAls Professor Caprese heute vom Markt kam, hatte er Rhabarber und Spargel mitgebracht. Er seufzte und ließ sich in den Sessel fallen. »Ob ich wohl etwas schlafen kann, während sie kochen?«
Das hatte er noch nie getan, aber Caprese hatte im Kochlabor (fast) Narrenfreiheit. Ich kochte ihm noch einen Espresso. Nachdem er ihn getrunken hatte, schlief er ein. Schnarchte sogar. Ich musste lachen, fing aber gleich an zu überlegen, was man wohl mit dem Rhabarber und dem Spargel machen könnte.
… 

Weiterlesen »

Kartoffel-Rosenkohlsuppe mit Anis-Croûtons und Blauschimmelkäse

RosenkohlsuppeVor Kurzem habe ich im Kochlabor das Gericht ‘selbst gemachte Tagliatelle mit gedünsteten Rosenkohlblättern und einer Zitronen-Kümmel-Sauce’ zubreitet. Da ich nur die grünen Blätter verwendet habe, ist einiges an Rosenkohl übriggeblieben. Für diesen Rosenkohl habe ich mir folgende Suppe ausgedacht. Viel Spaß und gutes Gelingen.

… 

Weiterlesen »

Blumenkohl-Crème-Suppe mit Birnen-Sahne-Meerrettich und Balsamico

Blumenkohlsuppe

Blumenkohlsuppe ZutatenDer Professor aß von der Blumenkohlsuppe und brummte. Das war eine große Auszeichnung. Ich hatte extra für ihn noch etwas Aceto Balsamico über den Birnen-Sahne-Meerrettich geträufelt.
„Was würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen, Signor Grün?« Er schaute mich fragend an.
Ich überlegte. Das war keine einfache Frage.
Er wartete meine Antwort gar nicht erst ab. »Ich würde Blumenkohl mitnehmen, Birnen, Meerrettich, Walnüsse und Balsamico.« Er strahlte.
So ein schönes Kompliment. Was soll man da noch sagen.
… 

Weiterlesen »