Herr Grüns vegetarisches Weihnachtsmenü 2014

vegetarisches Weihnachtsmenü 2014Um drei Uhr morgens klingelte es an der Tür. Zum Glück war ich, ganz gegen meine Gewohnheit, noch nicht schlafen gegangen, schmökerte in Kochbüchern und trank Kakao.
Vor der Tür: Professor Caprese mit Luigi. »Signore Grün, ich kann nicht schlafen.« Er stand da mit einem dicken Wintermantel, einer Wollmütze und einer Flasche Wein in der Hand. Luigi hatte einen Schal um und tat so, als ob ihm kalt wäre.
»Na, dann kommen Sie mal herein.« Ich machte den Weg frei und schmunzelte.
Wir hörten Musik, tranken zuerst Kakao, dann Rotwein und erzählten uns Geschichten. Schließlich stellte ich dem Professor mein Weihnachtsmenü vor.
»Tortelloni in brodo.« Caprese seufzte. Dass er und Luigi auch eingeladen waren, erzählte ich ihm natürlich noch nicht. Weihnachten ist schließlich das Fest der Überraschungen. So oder so.
Ich wünschen Ihnen frohe und erholsame Weihnachten.

Ihr Herr Grün

Tortelloni in brodo
Selbst gemachte Tortelloni mit pikanter Nussfüllung in klarer Gemüsesuppe

Spritzkartoffeln mit Burgunder-Champignons
Mit Spritzkartoffeln aus dem Backofen

Orangen-Zimt-Parfait
Ohne Eismaschine zubereitet mit selbst gemachtem Orangensirup

 

 

 

Tortellini in brodo

Menü-Gang 1 – die Suppe:

Tortelloni in brodo

Zutaten (für zwei volle Teller und circa 12 Tortelloni)

Zutaten Suppe

2 Möhren (das waren bei mir 250 g)
1 Petersilienwurzel
1 Stück Sellerie
30 g Butter
etwas Blattpetersilie
1 TL Rohrohrzucker
700 ml Gemüsebrühe

Zutaten Tortelloni

Stellen Sie eine Portion Herr Grün Nudelteig her und zwar mit dem Mengenverhältnis 80 g Mehl, 80 g Hartweizengrieß und 80 ml Wasser. Das ist ganz leicht. Das Rezept für den Nudelteig finden Sie hier.

Für die Füllung:

50 g gemahlene Mandeln
4 gemahlene Walnüsse
3 getrocknete Tomaten (die Sie auch bitte mahlen)
25 ml Olivenöl

Zubereitung Suppe

Geschälte Möhre, Sellerie und Petersilienwurzel in grobe Stücke schneiden und in
30 g Butter 2 bis 3 Minuten glasig dünsten. Dann mit circa 700 ml Gemüsebrühe übergießen (das Gemüse soll bedeckt sein) und noch 1 TL Rohrohrzucker dazugeben. Kurz aufkochen lassen. Dann circa 20 Minuten bei geringer Hitze weich aber bissfest kochen.

Zubereitung Tortelloni

Tortelloni Technik

Mandeln, Walnüsse, getrocknete Tomaten und Olivenöl miteinander vermischen. Und fertig ist die Füllung.

Den Teig dünn ausrollen und mit einer Ausstechform oder einem Glas (das habe ich getan) Kreise mit einem Durchmesser von circa 7 cm ausstechen. Auf jeden Kreis einen TL Füllung platzieren. Den Teigkreisrand mit ein bißchen Wasser einstreichen und zuklappen. Dann das entstandene Teighörnchen zur Seite klappen und fest andrücken.

Die Tortelloni circa 5 Minuten in Salzwasser kochen. Nun kommt es darauf an, wann Sie die Suppe essen. Wenn es noch dauert, dann stellen Sie die Tortelloni abgedeckt in den Kühlschrank. Später werden Sie dann noch kurz in der Suppe kurz aufgekocht.

Finish

Suppe klar oder mit Gemüse in den Suppenteller und zwei oder drei Tortelloni mitten heineinstellen. Voilà.

Spritzkartoffeln mit Burgunder-Champignons

Menü-Gang 2 – das Hauptgericht:

Spritzkartoffeln mit Burgunder-Champignons

Zutaten für zwei Portionen

Zutaten für Spritzkartoffeln (Anmerkung: Diese Rezeptur habe ich am 21.12.2015 verbessert)

400 g mehligkochende Kartoffeln
15 g Butter
2 Eigelb (das Eiweiß bitte nicht wegwerfen – hier hat Herr Grün eine Rezeptidee:))
2 EL Milch
frisch geriebener Muskat
1/2 Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zutaten Burgunder-Champignons

6 Schalotten
300 g rosé Champignons
150 ml kräftiger Rotwein mit wenig Säure
250 ml Gemüsebrühe
30 g Butter zum Andünsten
10 g Butter für die Mehlbutter
1 TL Mehl
1 Handvoll Blattpetersilie
Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung Spritzkartoffeln

Spritzkartoffeln aus dem Backofen

Die Kartoffeln in Würfel schneiden und weichkochen. Ausdampfen lassen, dann sehr fein zerstampfen. Die Butter und 1 Eigelb dazugeben und gut vermischen. Mit Salz, Pfeffer und frisch geriebenem Muskat abschmecken. Alles wieder gut vermengen und zur Seite stellen.

Zubereitung Burgunder-Champignons

10 g Butter mit 1 TL Mehl von Hand verkneten (Mehlbutter) und in den Kühlschrank stellen.
Die Schalotten schälen und vierteln. Die Champignons waschen und halbieren.
Die Schalotten in der Butter hellbraun andünsten. Dann die Champignons dazugeben und mittelbraun anbraten. Etwas pfeffern. Dann mit dem Rotwein ablöschen. Das Ganze etwas einkochen lassen. Dann die Gemüsebrühe dazugießen und ebenfalls etwas einkochen lassen. Die kalte Mehlbutter dazugeben, kurz aufkochen lassen, umrühren und vom Herd nehmen. Eine Handvoll klein gehackte Blattpetersilie dazugeben und umrühren.
Die Sauce nun eine Stunde durchziehen lassen. Kurz bevor die Spritzkartoffeln fertig sind, noch einmal aufkochen. Eventuell noch einen Schuss Rotwein dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Finish

1 Eigelb mit 2 EL Milch gut verquirlen. Einen Spritzbeutel oder eine kleine Tüte, bei der Sie die Ecke abgeschnitten haben, mit der Kartoffelmasse füllen. Wie Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen und mit der Milch-Eigelb-Mischung ganz vorsichtig einpinseln. Bei 200 Grad Umluft auf der mittleren Schiene circa 10 bis 15 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind.

Duchesse-Kartoffeln
Nun die Spritzkartoffeln herausnehmen, auf die Teller setzen und die Burgunder-Champignons dazugeben.

Dazu passt gut ein knackiger Feldsalat.

Oran

Menü-Gang 3 – das Dessert:

Orangen-Zimt-Parfait
Ohne Eismaschine zubereitet und mit selbst gemachtem Orangensirup

Zutaten für zwei große oder vier mittelgroße Portionen

50 g Rohrohrzucker
etwas Orangensirup (wei er ganz einfach hergestellt wird, zeige ich hier)
½ TL Zimt
250 g Schlagsahne
2 Eigelb (die zwei Eiweiß habe ich übrigens auch genutzt – schauen Sie bitte hier)
etwas Schlagsahne

Zubereitung

Die 2 Eigelbe mit 50 g Rohrohrucker schaumig rühren und mit ½ TL Zimt gut vermischen.
Die Sahne steif schlagen und unterziehen.
Geben Sie diese Masse nun in eine kleine Form und stellen Sie sie für 4 bis 5  Stunden ins Gefrierfach.
Stellen Sie ebenfalls ein paar halbe Orangenschalen ins Gefrierfach. Vorher bitte etwas andrücken, damit sie später einen guten Stand haben.
Nach circa 1.5 Stunden, wenn das Parfait schon ein wenig fest ist, ziehen Sie mit einem Messergriff oder einem Kochlöffelstiel oder einem anderen gleich dicken Gegenstand drei Rillen über die Länge in das Parfait. Diese füllen Sie mit Orangensirup.

Das Parfait bitte 15 bis 20 Minuten vorher aus dem Gefrierfach nehmen, damit es weich und cremig wird.

Mit einem Eiskugelformer oder einem Löffel ein paar Kugeln formen. Diese auf den halben Orangenschalen verteilen und eine kleine Schlagsahnehaube obendrauf.

Wenn Sie möchten, können Sie die Sahne auch noch etwas mit Krokant dekorieren. Davon gibt es bei Herrn Grün sehr viele Sorten und zwar unter der Rubrik Krokant.

Ja – das ist mein Weihnachtsmenü. Mit viel Leidenschaft im Kochlabor ausgedacht.

Ich wünsche Ihnen schöne Weihnachten und und erholsame Feiertage

Ihr Herr Grün

Kommentare

  1. Daniela meint

    mein HERZ tanzt, meine SEELE jubelt…
    wahrlich GENUSS diese Idee und ich werde ihr noch was hinzufügen,
    um dann das 8für8Menü am heiligen Tag zu zelebrieren.

    So spiele ich ihnen den österreichischen Handkuss und ein Grazie zu ..

    Aus Tirols Bergen
    Daniela Hutter

    • Herr Grün meint

      Liebe Daniela! Sehr nett – ich freue mich:) … und grüße herzlich zurück nach Austria. Viele Grüße – Herr Grün

  2. Verena meint

    Tortelloni in brodo – da schwelgen wir in Erinnerungen an unseren ersten Urlaub am Gardasee. Ein sehr schönes Weihnachtsmenue haben Sie hier zusammengestellt Herr Grün 🙂

    Wir wünschen ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Lieben und freuen uns auf viele schöne Rezepte im neuen Jahr.

    • Herr Grün meint

      Liebe Verena! Erinnerungen an Italien – mag ich auch sehr:) Vielen Dank für das schöne Kompliment. Ihnen und Ihrer Familie schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Viele Grüße von Herrn Grün

  3. Andrea meint

    Lieber Herr Grün,
    ein verlockendes Weihnachtsmenü haben Sie sich ausgedacht. Wie bei vielen ihrer Rezepte, entsteht direkt Lust, die Köstlichkeiten nachzukochen. Prof. Caprese und Luigi sind zu beneiden, wenn Sie sie an Heiligabend als Überraschungsgäste einladen 😉
    Ich bedanke mich für die vielen schönen Geschichten und Rezepte aus dem Kochlabor und wünsche Ihnen und Ihren Lieben ein wunderbares Weihnachten. Herzliche Grüße von Andrea

    • Herr Grün meint

      Liebe Andrea! So ein schönes Kompliment:) Vielen Dank! Zum Essen kommen Professor Caprese und Luigi (die mittlerweile auch die Einladung erhalten haben). Am späten Abend sind auch Frau Plötzenhoff und Herr Josele Gäste im Kochlabor. Das wird bestimmt lustig. Ich freue mich sehr;) Ihnen schöne und erholsame Weihnachten und ein frohes Neues Jahr von Herrn Grün

Trackbacks/ Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.