Die Herr Grün Geburtstagstorte – 1 Jahr Herr Grün kocht

HerrGruenGeburtstagstorteLogo»Haben Sie eigentlich eine Geburtstagstorte«, fragte mich Luigi, der kleine Roboter von Professor Caprese. Ich musste mich immer noch daran gewöhnen, dass der kleine Kerl jetzt sprechen konnte. Caprese hatte ihn ja entsprechend programmiert. Er sprach jetzt nach Wahl 6 Sprachen. Ich hatte die Torte glatt vergessen. Luigi hatte das wohl bemerkt. Er drückte auf einen Knopf und etliche Tortenrezepte ratterten aus dem Schlitz an seiner Seite. Eines schien mir genau das Richtige zu sein: Das für eine Minitorte, die man mit Hilfe einer Tasse backen kann. Die Füllung mit Schwarzkirschen, Quark und Sahne. Ich war begeistert und drückte Luigi vor Freude. Seine Kopfleuchten drehten sich und surrten. Die Geburtstagstorte war gerettet.

Anmerkung: Diese kleine Sommertorte am besten frisch essen und nicht zu lange im Kühlschrank stehen lassen. Natürlich können Sie auch andere Früchte nehmen – Beeren, aber auch gemahlenen Nüsse passen sehr gut. Viel Spaß!

Zutaten

Zutaten Böden

50 g Mehl (sorry – auf der Zutatenliste hatte ich doch in der ersten Version tatsächlich das Mehl vergessen)
50 g Butter
50 g Zucker
1 Ei
30 g Zartbitter-Blockschokolade
½ TL Reinweinstein
1 Messerspitze Natron
50 g gemahlene Nüsse
15 g Stärke

Und: 1 Tasse oder einen Deckel oder ähnliches mit einem Durchmesser von 9 bis 10 cm.


Zutaten Crème

200 g Schlagsahne
200 g Quark (ich habe Magerquark genommen)
80 g Puderzucker
circa 100 g Kirschen (das waren circa 15 Kirschen + 2 bis 3 Kirschen für die Deko)


Zubereitung Böden

Die Butter, das Ei und den Zucker schaumig schlagen. Mehl, Reinweinstein, Natron hineinsieben und verrühren. Die fein geriebene Schokolade und die Nüsse dazugeben und alles noch einmal verrühren.

Um die Tasse herum mit Bleistift 4 Böden auf das Backpapier zeichnen. Den Teig gleichmäßig auf den Kreisen verteilen. Nun mit einem Löffel, den Sie zwischendurch in warmes Wasser tauchen, gleichmäßig verstreichen.

Bei 170 Grad (Umluft) auf mittlerer Schiene circa 6 bis 8 Minuten backen. Sie wissen: jeder Herd ist anders. Gehen Sie nach Ihrer Erfahrung.

Die Böden sofort vom Blech nehmen und erkalten lassen.

Dann mit der Tasse die Böden ausstechen.

Tortenboden

Tassentorte

Zubereitung Crème

Quark mit dem Puderzucker gut vermischen. Die Sahne schlagen und unterheben.
2/3 der Masse entnehmen und mit den pürierten Kirschen vermischen.

Kirschcrème und weiße Crème so lange ins Gefrierfach, bis sie etwas fest aber nicht (!) gefroren sind. Sie darf auf keinen Fall gefrieren – sonst setzt der Quark Kristalle an. Dann hätten Sie eine Eistorte.

Nun die Kirsch-Crème nacheinander mit einem Löffel auf den Böden verstreichen. Die weiße Crème kommt auf den oberen Deckel. (Lassen Sie noch etwas Kirsch-Crème übrig für die Verzierung). Ich habe das Törtchen dann für 30 Minuten ins Gefrierfach gestellt.

Zur Verzierung etwas Quark nehmen und mit der Kirschcrème vermengen. So lässt sich die Crème leichter spritzen:) und bekommt einen leichten Roséton. Nun ein paar Blümchen mit der Spritztülle auf den Deckel. Wenn Sie keine Spritztülle haben, nehmen Sie einen Gefrierbeutel und schneiden Sie in eine Ecke ein Löchlein. Geht auch:-) Als Deko vielleicht ein paar Schoki-Stücke und ein oder zwei Kirschen. Die Minitorte bitte noch 1 bis 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Wenn Sie es ganz eilig haben, stellen Sie sie für 30 Minuten ins Gefrierfach.

Bitte die Torte im Kühlschrank aufbewahren. Am besten aber gleich essen, denn frisch schmeckt sie am besten.

Das ist meine kleine Geburtstagstorte. Vielen Dank an Luigi – du hast mich gerettet.

Gutes Gelingen und viele Grüße

Herr Grün

Kommentare

    • Herr Grün meint

      Liebes Clubzimmer – vielen Dank für die netten Glückwünsche. Das freut mich:)) Viele Grüße von Herrn Grün

  1. Julia meint

    Was für eine wunderbare Torte. Genießen sie Sie im Kreise Ihrer Liebsten, Herr Grün, und lassen Sie sich schön feiern. Ganz herzliche Grüße!

  2. Elke Gehrken meint

    Lieber Herr Grün, fühlen Sie sich besungen: “Happy Birthday to you……” mögen noch viele, viele Geburtstagsständchen folgen. Liebe Grüße

  3. Kerstin meint

    Lieber Herr Grün,
    lerne soebeb ihren wundervollen Blog kennen und bin begeistert.
    Stolpere über die Zutat: Reisweinstein. Wo bekomme ich soetwas und wofür wird er eingesetzt?
    Liebe Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.