Erdnuss-Feigen-Kekse

Erdnuss-Feigen-KekseMeine besondere Sympathie haben Erdnüsse. Ich mag ihren Geschmack, ihre Form, die Konsistenz und sogar ihren Namen.
Ihre Blüten bilden sich über der Erde. Sind sie verwelkt, wächst der Stiel weiter, krümmt sich und wächst in die Erde. Die Samen entwickeln sich im Boden und werden zu Erdnüssen.
Ich dachte, die Erdnüsse freuen sich, wenn ich sie mal mit den exotischen Feigen bekanntmache. Also eigentlich mit Feigenmus.
Haben Sie Lust auf ein kleines Keksabenteuer? Dann mögen Sie vielleicht die fabelhaften Herr Grün Erdnuss-Feigen-Kekse.



Erdnuss-Feigen-Kekse
circa 24

Teig

250 g Mehl
1 Ei
75 g Zucker
150 g Butter


Belag

100 g Erdnüsse aus der Schale
60 g Rohrohrzucker
100 g Feigenmarmelade
20 g Butter


Zubereitung

Teig

Mehl, weiche Butter, Ei und Zucker in eine Schüssel geben. Den Schüsselinhalt zu einem glänzenden Teigkloß verkneten. Diesen für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Mit dem Nudelholz zwei Streifen von je 20 mal 10 mal 1 cm auswalken. Formen Sie an allen vier Rändern der Streifen einen kleinen Rand, damit der Belag später nicht weglaufen kann.


Belag

Erdnüsse, Rohrohrzucker, Feigenmarmelade und Butter in einen Topf geben und kurz unter Rühren aufkochen lassen. Die Masse auf den beiden Teigstreifen verteilen. Bei 170° (Umluft) auf mittlerer Schiene circa 15 Minuten backen.
Wichtig: Gut abkühlen lassen!
Die oberen Enden der Teigplatte wegschneiden. Wenn die seitlichen Ränder zu breit sind, können Sie diese natürlich auch zurechtschneiden. Dann die Teigplatte in circa 1,5 cm breite Streifen schneiden.


Viel Freude mit den Erdnuss-Feigen-Keksen

wünscht Ihnen

Herr Grün

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.