Fischlis selber backen – Ahoi!

Fischlis selber backenGestern hatte ich einen Traum: Professor Caprese, Herr Josele und ich fuhren mit einem kleinen Boot auf hoher See. Wir waren Fischer und hatten tagelang keinen Fang. Plötzlich, bei völliger Windstille, tauchte ein Schwarm Fische auf, wie ich ihn noch nie gesehen hatte. Einige sprangen übers Boot. Sie gaben lustige Laute von sich. Mir schien es wie ein Spiel. Ich konnte nicht mehr schlafen und schlurfte ins Kochlabor.

Zutaten

125 g Mehl

5 g frische Hefe

1/2 TL Salz

25 g frischer, fein geriebener mittelalter Gouda (oder ähnlich) aus mikrobiellem Lab (aus tierischem Lab wäre streng genommen nämlich nicht vegetarisch).

Gutes Olivenöl

circa 75 ml handwarmes Wasser

Zubereitung Teig

Geben Sie das Mehl und das Salz in eine Schüssel. Bilden Sie eine kleine Kuhle in der Mitte. Geben Sie die zerbröckelte Hefe in die Kuhle und gießen etwas Wasser darüber. Nun wischen Sie das Mehl über die Kuhle, so dass die Hefe und das Wasser zugedeckt sind. Lassen Sie diese Mischung circa 15 Minuten gehen. Dann etwas mit einem Löffel vermischen. Geben Sie die 25 g fein geriebenen Parmesan dazu. Danach vermengen Sie die Mischung von Hand und geben Sie immer mal Wasser hinzu. Verkneten Sie den Teig. Drücken Sie ihn etwas platt und geben Sie in die Mitte noch 1 TL Olivenöl hinzu. Wieder verkneten. Der Teig sollte schön glänzend und weich sein – aber nicht zu ölig und auch nicht zu trocken. Ist er zu trocken, etwas Wasser hinzugeben. Ist er zu feucht, Mehl dazugeben.

Zubereitung Fischlis

Den Teig auf einer bemehlten Fläche auswalken. Er sollte eine Höhe von circa 4 Millimetern haben. Ich hatte leider keine Fisch-Ausstechform gefunden. Später war ich froh darüber. So konnte ich unterschiedliche Fischgrößen ausschneiden und zwar mit einem spitzen Gemüsemesser. Das macht Spaß. Probieren Sie es aus. Es ist sehr einfach. Nehmen Sie dazu eine Unterlage, die zerkratzt werden darf.

Nun legen Sie die Fischlis auf ein Backblech mit Backpapier. Das Ganze kommt bei 200 ° (Umluft) für circa 10 Minuten in den Herd. Drehen Sie bitte nach 5 Minuten den Herd auf 180 ° herunter. So wurden sie bei mir knusprig und hatten dennoch eine ausreichende Backzeit. Wie ich schon erwähnte: Jeder Herd ist anders. Gehen Sie nach Ihrer Erfahrung. Auf jeden Fall sollten die Fischlis farblich so ausschauen, wie auf dem Herr Grün Foto.

Bewahren Sie die Fischlis in einer trockenen Dose auf. So halten sich mehrere Tage.

 

Gutes Gelingen!

Viele Grüße von Herrn Grün

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.