Gemüsesuppe mit Sahnemeerrettich und Grießklößchen

Gemuesesuppe mit Grießkloeßchen»Allen Gerichten geben Sie einen Namen. Die Gemüsesuppe mit den Grießklößchen hat bestimmt auch einen. Gemüsesuppe Claude oder August. Geben Sie es zu.«
Den ganzen Vormittag hatte Herr Josele geschwiegen, was ich gar nicht von ihm kannte. Und nun diese Bemerkung.
»Nein, sie heißt Gemüsesuppe mit Sahnemeerrettich und Grießklößchen.«
»Könnten Sie nicht einen Kloß Herr Josele nennen? Das ist ein stilvoller Name und jetzt schon ein Klassiker.« Er kniff die Augen zusammen und schaute mich prüfend an.
»Also Kloß Josele?«, ich dachte nach. Herr Josele war eine Knalltüte. Aber die Idee war gut.


Zutaten

6 vegane Grießklöchen (Rezept im Herr Grün Kochlabor)

circa 100 g Sellerie

2 Möhren

1 Handvoll gekochte Penne Rigate

600 ml Gemüsebrühe

1 TL veganen Sahnemeerrettich (Rezept im Herr Grün Kochlabor)

2 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer, Muskat

 

Zubereitung

Möhre in längliche, flache Scheiben schneiden. Sellerie in grobe Stücke schneiden. In einen gut erhitzten Topf 2 EL Olivenöl geben und das Gemüse darin andünsten. Mit der Gemüsebrühe übergießen und circa 20 Minuten kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und frisch griebenem Muskat abschmecken. 1 TL selbst hergestellten Sahnemeerretich (oder eigenen) dazugeben. Am besten schmeckt die Suppe, wenn Sie sie ein paar Stunden stehenlassen. Dann zieht sie schön durch.

Vor dem Anrichten, die Suppe erhitzen und die schon gekochten Penne Rigate und die Grießklößchen dazugeben. Eventuell noch einmal etwas nachwürzen mit Salz, Pfeffer, Muskat und Sahnemeerrettich und einem Klecks Olivenöl.


Viele Grüße et bon appétit

von Herrn Grün

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.