Herr Grüns vitaminreicher Herbstsalat

Herbstsalat»Sie wollen wirklich einen Herbstsalat zubereiten?« Frau Plötzenhoff lächelte triumphierend. Ich hatte es schon oft vor, konnte mich aber nie für die Zutaten entscheiden. Heute hatte ich einen ziemlich guten Plan. Ich nahm meinen Einkaufszettel aus der Tasche, schaute konzentriert darauf und beobachtete gleichzeitig Frau Plötzenhoff, die sichtlich nervös wurde. »Zeigen Sie mal her.« Sie versuchte mir erstaunlich schnell den Zettel zu entreißen. »Nichts da! Das bleibt mein Geheimnis.« Sie bekam ihn nicht zu fassen. Das war mein Glück. Er war nämlich gänzlich weiß. Wirklich.
Sie wollen wissen, wie ich den Herbstsalat zubereitet habe? Kommen Sie mit. Aber verraten Sie nichts Frau Plötzenhoff.

Zutaten für 2 Portionen

Circa 100 g Feldsalat
100 g Sellerie
8 Pflaumen
6 Walnüsse oder 12 Hälften
1 Avocado



Für die Soße

1 rote Zwiebel
6 EL frisch gepresster Orangensaft
4 EL Walnuss-, Erdnuss- oder ersatzweise auch Sonnenblumenöl
6 EL weißer Balsamico
2 TL Honig
4 gehackte Walnusshälften
frisch gemahlener, grober, schwarzer Pfeffer
Salz

 

Zubereitung

Zubereitung des Salates

Den Feldsalat gut putzen. Lassen Sie die Blätter doch am Strunk, das sieht später voller aus. Der Strunk ist auch nicht bitter.

Die Sellerie in circa 5 Zentimeter lange Streifen schneiden.

Die Pflaumen nach Gusto halbieren oder vierteln.

Die Avocado schälen und in Streifen teilen.

12 Walnusshälften bereitstellen.

 

Zubereitung der Soße 

1 rote Zwiebel in Würfel schneiden und circa 2/3 in ein Schälchen geben. Nun den Essig, das Öl, den Orangensaft und den Honig dazugeben und mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Geben Sie zum Schluss noch die gehackten Walnüsse dazu. Fertig ist die Soße. Lassen Sie sie ruhig mal eine Weil stehen, damit sich die Zutaten aneinander gewöhnen können.

Geben Sie den gut geputzten Feldsalat auf einen Teller und dekorieren Sie ihn mit den Pflaumen, den Walnusshälften, den Sellerie- und den Avocadostreifen.

Und nun gießen Sie mit Vorfreude auch die Soße darüber.

Dazu schmeckt eine schönes frisches Stück Baguette oder Walnussbrötchen.


Ich bin gespannt, wie Ihnen mein Herbstsalat schmeckt.

Viele Grüße
von Herrn Grün

Kommentare

  1. Sarah Maria meint

    Der Salat sieht großartig aus!
    Walnüsse stehen grad fast täglich bei mir auf dem Speiseplan – habe ja immerhin auch lange genug darauf gewartet, dass die Saison endlich beginnt. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.