Herr Grüns schnelle Adventsbrötchen mit Mandelblättchen

AdventsbrötchenUm sechs Uhr in der Früh saßen wir uns gegenüber. Draußen war es noch stockdunkel und ganz schön kalt. Eine Kerze brannte. Das Kochlabor duftete nach den frischen Adventsbrötchen.
»Was wünschen Sie sich eigentlich zu Weihnachten, Herr Grün?« Der Professor strich sich Butter und Himbeermarmelade auf sein Brötchen und biss genüßlich hinein.
»Mh.« Ich überlegte. Mir fiel nichts ein. »Ich habe alles. Eigentlich bin ich zufrieden.« Ich lachte.
Caprese nahm einen kleinen Stummelbleistift aus der Tasche und eine alte Serviette. Dann schrieb er mit krakeliger Schrift etwas darauf, steckte sie wieder ein und aß weiter.
Ich hätte zu gerne gewusst …

Was Professor Caprese aufgeschrieben hat, erfahren Sie sicherlich nächstes Jahr – denke ich.
Wenn Sie aber jetzt schon wissen wollen, wie meine Adventsbrötchen gebacken werden, dann folgen Sie mir bitte.

Zutaten für 6 Brötchen

350 g Mehl
150 ml handwarme Milch
½ Päckchen frische Hefe
35 g zimmerwarme Butter
1 Prise Salz
50 g Zucker
Mandelblättchen
1 Ei
1 Eigelb
2 EL Sahne

Handwarme (bitte nicht zu warm oder gar heiß – das zerstört die Hefe) Milch, Zucker und Hefe vermischen, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Mehl dazugeben, ein Ei und eine Prise Salz. Alles verkneten. Nun noch die Butter einkneten, bis sie sich vollkommen verteilt hat und keine Stücke mehr zu sehen sind. Auf einer bemehlten Fläche gut 5 Minuten verkneten, bis Sie eine schönen geschmeidigen Kloß haben.

Den Teigkloß in 6 Teile teilen und zu Kugeln formen. Das machen Sie am besten, in dem Sie sie rundwirken (so nennt man das). Dazu legen Sie eine Kugel auf die Arbeitsfläche und stülpen Ihre Hand mit ausgespreizten Fingern wie einen Käfig darüber. Nun drehen Sie die Kugel in diesem Käfig hin und her. Eigentlich ganz einfach. Wenn Sie mit meiner Beschreibung nicht zurechtkommen, finden Sie dazu ein kleines Video von Blumenbiene2 (der ich danke:) bei Youtube.

Die Kugeln mit der Schnittstelle nach unten auf Blech und 30 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Die Teigkugeln werden sich in dieser Zeit ungefähr verdoppeln.

Vermischen Sie 1 Eigelb mit 2 EL Sahne und bestreichen Sie die Teigkugeln damit. Nun noch ein paar Mandelblättchen darüberstreuen.

Bei 180 Grad (jeder Herd ist anders – gehen Sie nach Ihrer Erfahrung) auf mittlerer Schiene circa 15 Minuten (sie sollten so ausschauen wie auf dem Herr Grün Foto) backen.

 

Ich wünsche Ihnen eine schöne Adventszeit

Viele Grüße

Herr Grün

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.