Möhren-Stampfkartoffeln mit Quinoa-Frikadellen und einer pikanten Senfsauce

Möhren-Stampf-KartoffelnHeute gab es im Kochlabor Möhren-Stampfkartoffeln. Dazu krosse Quinoa-Frikadellen mit einer pikanten Senfsauce. Ein wunderbares Herbstessen.
Professor Caprese erklärte mir während des Essens von Einsteins spezieller Relativitätstheorie, die er vor 110 Jahren aufgestellt hatte. Ich sollte mir vorstellen, wie jemand in einem fahrenden Zug fortwährend eine Kartoffel hochwirft. Oder war es eine Möhre? Auf dem Bahnsteig steht zur gleichen Zeit noch jemand, der auch ein Gemüse hochwirft. Es geht um gekrümmte Räume und … Ach, was soll ich sagen. Haben Sie schon mal jemand im Zug gesehen, der Kartoffeln hochwirft? Das kommt mir irgendwie merkwürdig vor.
Ich denke auch, dass Sie mehr an den Möhren-Stampfkartoffeln interessiert sind und an leckeren Quinoa-Frikadellen. Oder nicht?

Die Möhren-Stampfkartoffeln mit Quinoa-Frikadellen und einer pikanten Senfsauce wurden gesponsert von Bleywaren – ein Traditionsunternehmen seit 1827. Die haben tolle Produkte und mir alle Wünsche erfüllt. Ich konnte nicht widerstehen:) Ich werde jeden Monat ein Gericht für Bleywaren veröffentlichen. Vorgaben gibt es keine. Ich darf kochen und backen, was ich will. Das ist super.
Vielen Dank an Thomas Grimme und sein Team und viele Grüße.

Zutaten

Für die Senfsauce

1 EL Mehl für die Mehlbutter
10 g Butter für die Mehlbutter
1 mittelgroße Zwiebel
ca. 150 bis 200 ml Brühe vom Kochen der Möhren und Kartoffeln
20 g Butter
1 EL Senf
2 EL Sahne
1 Handvoll Blattpetersilie (ca. 3 g)
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für die Quinoa-Frikadellen

60 g rote Quinoa
20 g Semmelbrösel
1 mittelgroße Zwiebel
1 EL Thymian
1 TL scharfes Rosenpaprika
1 Knoblauchzehe
1 TL mittelscharfer Senf
1 Handvoll Blattpetersilie (bei mir waren das 3 g)
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für die Möhren-Stampfkartoffeln

300 g Möhren
600 g mehligkochende Kartoffeln
750 ml Gemüsebrühe
10 g Butter
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
frisch geriebener Muskat

Zubereitung

Senfsauce

Vermischen Sie 1 EL Mehl mit 10 g Butter und stellen sie diese Mehlbutter in den Kühlschrank. Sie wird später in die Sauce eingerührt, damit sie eine schöne Konsistenz bekommt.

Quinoa-Frikadellen

Die Quinoa nach Packungsanweisung kochen. Wenn sie fertig ist, mit dem Deckel auf der Topf zur Seite stellen.

Möhren-Stampfkartoffeln

Möhren und Kartoffeln schälen. Die Möhren in ca. 5 mm dicke Scheiben die Kartoffeln in Würfel schneiden. Beides in einen Topf geben und mit der Gemüsebrühe übergießen, bis alles bedeckt ist und kochen bis, es weich ist.

Während die Möhren und die Kartoffeln kochen

Die Zwiebel in Würfel und die Knoblauchzehe in kleine Würfelchen schneiden.
Vermengen Sie die Quinoa gut mit den Semmelbröseln, den Zwiebelwürfeln, dem Thymian, dem Rosenpaprika, den Knoblauchwürfelchen, dem Senf, der grobgehackten Blattpetersilie und schmecken Sie das Ganze nach Gusto etwas mit Salz und frischem schwarzem Pfeffer ab. Formen Sie einen Kloß aus der Masse. Den lassen wir jetzt etwas ruhen, damit sich die Zutaten miteinander vertraut machen können:)

Zurück zu den Möhren und Kartoffeln

Wenn die Möhren und Kartoffeln weich sind, vom Herd nehmen und in ein Sieb geben. Die Brühe bitte in einer Schüssel auffangen, wir brauchen später etwas davon für die Sauce.
Geben Sie die gekochten Möhren und Kartoffeln zurück in den Topf und zerstampfen Sie alles. Danach geben Sie ca. 10 g Stück Butter hinzu und würzen mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und frischem Muskat. Alles gut verrühren und mit dem Deckel auf dem Topf zur Seite stellen.

Zurück zu den Quinoa-Frikadellen

Formen Sie aus der Masse zwei Frikadellen. Erhitzen Sie Olivenöl in einer Pfanne und braten Sie die Frikadellen schön kross von beiden Seiten in ausreichend Olivenöl.

Wieder zur Senfsauce

Die Zwiebel in Würfel schneiden und in 20 g Butter glasig dünsten. Mit ca. 150 bis 200 ml der Brühe (die Sie aufgehoben haben vom Kochen der Möhren und Kartoffeln) ablöschen und etwas einkochen lassen. Die Sahne und den Senf dazugeben und gut verrühren. Nun die Mehlbutter einrühren und die Blattpetersilie dazugeben und alles gut verrühren. Das Ganze ca. 2 Minuten köcheln lassen.

Finish

Die Frikadellen auf die Teller legen. Die Möhren-Stampfkartoffeln daneben und darüber eine Portion der Senfsauce. Voilà:)

Gutes Gelingen und viele Grüße

Herr Grün

Kommentare

      • Gabriele meint

        OMG – war das lecker !!! Habe das erste Mal mit Quinoa gekocht… und?… Gleich gelungen…… Zum reinsetzen….auch das Sößchen .. Danke sehr … Liebe Grüsse Gabriele

Trackbacks/ Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.