Ofengemüse mit Knoblauch-Röstbrot

Ofengemüse mit Knoblauch-RöstbrotDen Sommer verabschieden. Ohne großes TamTam.
»Herr Grün, Sie könnten Ofengemüse zubereiten mit Knoblauchröstbrot.« Strahlen.
Das stimmte. Dieses Gericht passt sehr gut, finde ich. Ein bißchen Wehmut ist schon dabei. Aber das kennen Sie ja sicherlich auch.

Für 2 mittelgroße Portionen

Für das Ofengemüse

4 Bundmöhren
2 mittelgroße Zwiebeln
1 große Kartoffel
200 g Sellerie
Olivenöl für den Röstvorgang

Sie können auch noch Lauch, Knoblauch …oder was immer Sie sich wünschen dazutun.

Für das Knoblauch-Röstbrot

2 Scheiben Vollkorntoastbrot
120 ml Olivenöl
2 Knoblauchzehen
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Ofengemüse

Den Herd auf 200 Grad (Umluft) vorheizen.

Die Möhren, die Sellerie und die Kartoffeln schälen. Die Sellerie und die Kartoffeln in Schnitze schneiden. Die Möhre habe ich so gelassen:)
Die Zwiebel schälen und vierteln.
Auf ein Blech mit Backpapier legen und ausreichend mit Olivenöl bespritzen. Da halte ich immer den Daumen auf die Öffnung der Flasche und los geht’s.

Das Gemüse kommt für 20 bis 30 Minuten in den Ofen. Immer mal wieder umdrehen, damit es gleichmäßig geröstet wird.

Knoblauch-Röstbrot

Die Toastscheiben toasten und mit 2 Knoblauchzehen und 120 ml Olivenöl mit einem Mixstab gut pürieren. Wenn Sie sich eine andere Konsistenz wünschen, einfach noch etwas Olivenöl dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Voilà.

Finish

Das Ofengemüse auf die Teller verteilen. Das Knoblauch-Röstbrot darüber geben. Eventuell mit Kräutern oder einem Stück Zitrone garnieren.

Gutes Gelingen und viele Grüße

Herr Grün


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.