Penne Rigate Lucinda

Penne Rigate LucindaGegen Mittag klingelte es an der Tür. Es war Professor Caprese. Er stand da mit einem Hut auf dem Kopf und einem Koffer in der Hand. Merkwürdigerweise hatte er einen dicken Pullover an.
»Was ist los? Wo wollen Sie hin?« fragte ich erstaunt, hatte aber schon so eine Ahnung.
»Ich muss weg. Ich fahre mit Lucinda nach Apulien. Der Sommer in Hamburg. Sie wissen schon.« Er schaute mich fragend an, als wolle er meine Erlaubnis.
Lucinda war sein Wagen. Ein uralter, klappriger Renault, an dem er sehr hing.
»Kommen Sie doch zuerst einmal herein. Es eilt ja nicht.« Ich versuchte Zeit zu gewinnen. Ein Sommer ohne Caprese war ein Verlust. Ich konnte ihn ja gut verstehen. Seit Tagen nur Regen. Es war recht kühl.
»Möchten Sie noch einen Teller Pasta, bevor Sie abreisen? Penne Rigate mit frischem Basilikum und Knoblauch. Steht gerade auf dem Herd.«
Er setzte seinen Hut ab und schnaufte. Ich servierte ihm die Pasta.
Danach tranken wir schwarzen Kaffee. Aßen ein Stück Mandelkuchen. Er erzählte von seinem Cousin Fido, der in Apulien wohnte und ihn eingeladen hatte. Später schlief er ein. Saß da, im Sessel mit seinem dicken Pullover.
Ich musste mir etwas einfallen lassen. Neue Gerichte. Auf keinen Fall durfte er nach Italien. Italien. Ach. Sonne. Vielleicht sollte ich auch…

Zutaten (für 2 Portionen)

Für die Sauce

1 mittelgroße Tomate
2 Knoblauchzehen
1 getrocknete Chilischote
2 Handvoll Basilikumblätter
2 TL Majoran
30 g Butter
200 ml Sahne
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für die Nudeln

circa 240 g Penne Rigate

Zubereitung Sauce

Die Tomate in Würfel und die Knoblauchzehe in kleine Würfelchen schneiden.
Die größeren Basilikumblätter grob hacken (kleinere kommen so rein).
Die Chilischote fein hacken.

Die Butter in einer Pfanne zerlassen. Die Tomatenstücke, die Knoblauchwürfelchen, den Basilikum, den Majoran und die Chilischote dazugeben und circa 3 bis 4 Minuten andünsten. Das Ganze mit Sahne übergießen. Kurz aufkochen und dann circa 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und eventuell auch noch etwas Majoran dazugeben. Noch etwas köcheln lassen. Die Sauce soll etwas sämig werden. dann mit einem Deckel abdecken und zur Seite stellen.

Zubereitung Nudeln

Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen:)

Finish

Die Nudeln auf die Teller verteilen. Die Sauce darüber. Eventuell auch noch etwas geriebenen Käse.

Gutes Gelingen und viele Grüße

Herr Grün


Kommentare

  1. frauknopf meint

    Bester Herr Grün,

    das wollen Sie uns doch nicht antun… Nach Italien? Sie auch?
    Sicher, Ihre köstliche Pastasauce entschädigt für manches, entfacht andererseits aber auch das Verlangen nach mehr, nicht Meer…Sie verstehen?
    Bitte bedenken Sie Herrn Capreses spezielle Bedürfnisse nach wohltuender Nahrung, die diesen Namen noch verdient, wobei ich mich bescheiden anschließen möchte.
    Freundlichst erneut um den Newsletter bittend
    Frau Knopf

  2. Erika Heinemann meint

    Großes Kompliment, Herr Grün! Dieses Rezept passte in jeder Hinsicht – schneller lässt sich ein so leckeres Essen kaum hinzaubern! Gracie.
    Herzlichst grüßt aus Kopenhagen
    Erika

  3. Organisation mit Sabine meint

    Da hat Professor Caprese aber Glück, so einen guten Freund zu haben – und kochen kann der Freund auch noch!
    Liebe Grüße

  4. Renate meint

    Also wenn das kein Grund ist für den Professor in Hamburg zu bleiben ?!
    Wir haben das Rezept heute nachgekocht und was soll ich sagen? Lecker……egal bei welchem Wetter 😉
    Grüße aus dem Süden Deutschlands ,
    Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.