Pflaumensirup selber machen

Pflaumensirup selber machen Meine Großmutter backte oft Hefeblechkuchen mit Pflaumen. Die Küche duftete nach dem Hefeteig. Und dennoch mochte ich Pflaumenkuchen und auch Pflaumen nicht. Kinder haben eben ihre Vorlieben.
Heute ist das ganz anders. Je mehr ich mit diesen tollen Früchten beschäftige, desto besser finde ich sie. Sie sind unglaublich vielseitig. Ich habe ja schon einige Rezepte vorgestellt. Mit Chili als scharfe Sauce auf Kürbis, als Pflaumenparfait und einfach nur mit Eischnee und ein paar Streifen Espressosirup. Alle Rezepte übrigens hier auf der Herr Grün Seite.
Ich möchte Ihnen die neueste Kochlaborkreation vorstellen: Pflaumensirup. Ich benötige ihn für eine Pflaumentarte. Als ich die eingekochten Pflaumen durch das Sieb strich, wurde mir klar, dass bei der Herstellung von Pflaumensirup auch Marmelade entsteht.
Das Herr Grün Kochlabor präsentiert: Pflaumensirup und Pflaumenmarmelade.



Zutaten

350 g Pflaumen (schon gut reif – also nicht so hart)
200 ml Wasser
300 g Rohrohrzucker
1 EL Vanillezucker (den stelle ich selber her – das ist ganz einfach – wie es geht, erfahren Sie hier)


Zubereitung

Die Pflaumen entsteinen und in kleine Stücke schneiden. Dann sehr fein mit dem Pürierstab pürieren. Mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Wasser in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Dann noch circa 10 Minuten köcheln lassen. Kurz zum Abkühlen zur Seite stellen. Noch warm durch ein Sieb geben. Im Sieb bleibt dann etwas Marmelade übrig – das reichte bei mir für ein 160 ml Glas. Ein Einmachvorgang ist das natürlich nicht. Sie sollten die Marmelade also in den nächsten Tage verzehren.
Den Sirup (bei mir waren das circa 500 ml) in Flaschen geben und in den Kühlschrank stellen.


Gutes Gelingen und viele Grüße

Herr Grün

Trackbacks/ Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.