Reis mit süß-saurer Sauce

Reis mit süß-saurer Sauce vegetarisch Als ich Professor Caprese von dem STARK Bamboo Fahrrad mit dem Bambusrahmen erzählte, war er hellauf begeistert.
Ich hatte uns Basmatireis mit süß-saurer Sauce zubereitet und während wir aßen, erzählte er mir folgende Geschichte, die er angeblich in einem Magazin gelesen hatte.

Eine Gruppe von Bauern hatte sich in den 70er Jahren unter der Leitung eines Ingenieurs in der Nähe von Saigon (heute Ho-Chi-Minh-Stadt – Anm. von Herrn Grün) zusammengetan, um eine kleine Fahrradfabrik zu gründen. Während die Halle gebaut wurde, kam es zu Einstellungsgesprächen. Man benötigte unter anderem Mechaniker, Händler und andere Fachleute.
Es bewarb sich auch ein Mann, der zu keiner der Ausschreibungen passte. Er hatte ein kleines Bambusgestell dabei, auf dem das Vorderrad eines Fahrrades mit Pedalen angebracht war.
»Was willst du mit dem Rad?«, fragte man ihn.
»Ich werde den Umsatz mindestens vervierfachen.« Er lachte.
Alle anderen lachten auch.
»Wie willst du das machen?«, fragten sie ihn.
»Ich sitze vor der Halle und drehe an dem Rad. Der Rest wird sich ergeben.«
Er wollte die ersten 3 Monate keinen Lohn nur jeden Mittag ein gut zubereitetes Essen. Er mochte einfache aber raffinierte Gerichte. Das war ihm wichtig.
Weil das keine große Investition war, stellten sie den Mann ein.
Als die Produktion begann, setzte er sich vor die Halle und drehte an dem Rad. Sonst tat er nichts.
Das sprach sich schnell herum und die Leute kamen von weit her – sogar mit Bussen – um den Mann zu sehen. Er war eine Attraktion geworden. Während die Leute ihn fotografierten, erzählte er nun auch von den hervorragenden Fahrrädern. Die Touristen waren begeistert.
Die kleine Fahrradfabrik wurde schnell immer größer und manchmal kam man mit der Produktion nicht mehr nach.
Der Radmann sitzt auch heute noch am selben Platz. Jeden Mittag bekommt er ein köstliches Gericht. Und mittlerweile auch einen sehr hohen Lohn.
Natürlich hatte der Professor diese Geschichte erfunden. War ja klar. Aber ich finde sie trotzdem herrlich. Und: Ich werde diese Woche noch ein weiteres asiatisches Gericht kochen – für den Radmann und das schöne Projekt von STARK Bamboo Bike, die in Vietnam Fahrräder in einem sehr schönen und Non Profit Project produzieren lassen.

Zutaten (für 2 große oder 4 kleine Portionen)

Für die süß-saure Sauce

2 mittelgroße Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
40 g Ingwer (geschält gewogen)
½ getrocknete oder frische Chilischote (je nach Schärfebdürfnis auch mehr)
1 große Paprikaschote (ich habe eine orangene genommen)
1 TL Koriandersamen
1 TL Rosenpaprika scharf
1 TL mittelscharfes Currypulver
5 EL Öl Ihrer Wahl
200 g Ananasstücke (aus der Dose – den Ananassaft benötigen Sie auch noch)
1 EL Rohrohrzucker (bitte kein Rohrzucker)
100 bis 150 ml Ananassaft
50 ml Ketchup
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
ein paar Basilikumblätter (auch gerne Thai-Basilikum oder frischer Koriander)

Für den Reis

Ich habe 1 ½ Tassen Basmatireis genommen. Das waren circa 200 g.

Zubereitung süß-saure Sauce

Die Zwiebeln in grobe Stücke schneiden. Ich habe sie geachtelt.
Die Knoblauchzehe und den Ingwer in kleine Würfelchen schneiden.
Die Chilischote grob hacken.
Die Paprika längs vierteln, entkernen, waschen, in Streifen schneiden und diese noch einmal teilen.
Die Koriandersamen mit dem Currypulver und dem Rosenpaprika gut vermörsern bzw. mahlen. So haben wir eine kleine Gewürzmischung.

5 EL Öl in die Pfanne geben und erhitzen. Die Zwiebel darin glasig andünsten. Die Knoblauchwürfelchen, die Chilischotenstücke und den Ingwer dazugeben und kurz mitandünsten.
Dann die Paprikastreifen andünsten bis sie weich aber noch etwas bißfest sind. Das dauert ein paar Minuten. Stellen Sie die Hitze eventuell etwas herunter, damit nichts anbrennt.
Den Rohrohrzucker darüberstreuen. Umrühren.
Die Hälfte unserer Gewürzmischung darübergeben und gut umrühren. Kurz mitandünsten.
Nun die Ananastücke dazugeben. Umrühren. Kurz mitandünsten.
Den Ananassaft und den Ketchup dazugeben, umrühren und etwas köcheln lassen.
Nun die zweite Hälfte unserer Gewürzmischung dazugeben und umrühren.
Mit Salz und frischem Pfeffer abschmecken und mit dem Deckel auf der Pfanne zur Seite stellen.

Zubereitung Reis

Den Reis nach Packungsanweisung kochen

Finish

Die Sauce kurz aufkochen lassen.
Den Reis auf die Teller oder in Schalen verteilen.
Die Sauce darüber geben und eventuell etwas mit Basilikum, Thai-Basilikum oder frischem Koriander dekorieren.

Die schöne weiße Schale wurde mir freundlicherweise von Christian Bitz zur Verfügung gestellt. Ich finde sie super:) Vielen Dank!

Gutes Gelingen und viele Grüße

Herr Grün


Kommentare

  1. Polly meint

    Lieber Herr Grün,
    und wann kommen die Ingwerwürfelchen dazu?
    Mit dem Knoblauch und den Chilischoten?

    Besten Gruß
    Polly

    • Herr Grün meint

      Liebe Polly! So ist es. Sorry – hatte ich übersehen – jetzt aber Dank Ihrer Hilfe nachgetragen. Danke und viele Grüße aus dem Kochlabor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.