Rhabarber-Bohnensalat Bing Bong

Rhabarber-Bohnensalat»Nein, nicht Barbara-Salat. Es ist ein Rhabarber-Bohnensalat. Er heißt Bing Bong.« Ich telefonierte mit Frau Plötzenhoff. Sie hatte Ohrstöpsel in den Ohren, weil ihr Nachbar wieder am Häkseln war. Das machte einen furchtbaren Lärm. »Ja. Nein. Ja. Kommen Sie doch vorbei. Ja. Ja, es gibt auch Rhabarbersirup. Bis dann.« Ich legte auf. Nun kurz noch Professor Caprese und Herrn Josele anrufen und die Runde war perfekt.

Zutaten für circa zwei Portionen (als Vorspeise gedacht)

250 g weiße Riesenbohnen

100 g frischen Rhabarber

1 kleine rote Zwiebel

2 EL Zucker

Balsamico

1/2 Vanilleschote

Salz, frischer schwarzer Pfeffer

100 ml Wasser

 

Zubereitung

Den Rhabarber waschen und in 1 cm dicke Stücke schneiden. Dann für circa 5 Minuten mit dem Zucker und der Vanilleschote in leicht siedendem Wasser kochen.
Die Stücke sollen bißfest sein. Bitte alos nicht zu Mus verkochen.

Die Bohnen und den Rhabarber auf dem Teller verteilen (wie auf dem Foto) oder wie immer Sie auch wollen. Die Bohnen (bitte nur die Bohnen) etwas pfeffern und salzen.

Die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden und ein paar Scheiben auf den Rhabarber legen. Etwas Balsamico darüber.

Ich habe den Salat etwas mit der Vanilleschote, einer Ziwebel und Rharaberstücken dekoriert.

Der Salat schmackt auch gut, wenn man etwas vom Herr Grün Rhabarbersirup darüber gießt.

 

Gutes Gelingen und viele Grüße

Ihr Herr Grün

Trackbacks/ Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.