Selbstgemachter veganer Quark mit Grapefruitsirup und Pistazien

VeganerQuark»Mit Essen spielt man nicht«, sagt der Volksmund und trifft mich mitten ins Kochherz. Ich spiele nämlich gerne und am liebsten mit Essen – also eigentlich mit Zutaten und kombiniere gerne verschiedene Geschmacksrichtungen und Farben. Ich denke mal, der Volksmund isst auch gerne und meint nicht mich.

Heute habe ich mir etwas Veganes ausgedacht: »Quark aus Sojajoghurt mit Grapefruitsirup und Pistazien.«
Haben Sie Lust? Dann los.

Zutaten für zwei Spieler

500 g Sojajoghurt

eine Handvoll Pistazien

etwas Grapefruitsirup – wie er gemacht wird, zeige ich hier

 

Und so geht es

Den Sojajoghurt in ein Leinentuch geben und das Ganze in ein Sieb legen, das wiederum über einer Schüssel oder einem Topf oder ähnlichem hängt. Lassen Sie nun den Joghurt eine Nacht im Kühlschrank stehen, so dass das Wasser aus dem Joghurt abtropfen kann.

Am anderen Tag den wundervollen Quark aus dem Tuch nehmen und in zwei Gläser oder Schüsseln füllen. Darüber kommt der Grapefruitsirup. Und obenauf ein paar Pistazien.

 

Na ja – fing etwas kompliziert an und mündete dann ins Einfache:-) Finden Sie nicht?

 

Es grüßt Sie herzlichst

Ihr Herr Grün

Kommentare

  1. @yelliorange meint

    Finde ich auch! Klingt super, werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Passt ja gerade sehr gut zum Wetter. Vielen Dank für die tolle Anregung und die humorige Verpackung 🙂

    • Herr Grün meint

      Liebe Yelliorange:) Probieren Sie doch mal mein Honigmelonen-Quark-Frappé (Schauen Sie mal ganz oben). Anstatt des Quarks nehmen Sie Soja-Joghurt. Viele Grüße von Herrn Grün

  2. Julia - Das Kocherl meint

    Hallo lieber Herr Grün!

    Das klingt ja ganz phantastisch. Da ich mich den Januar über Vegan ernähre, werde ich das auf alle Fälle ausprobieren, denn ohne Quark das geht ja wohl nicht 😉

    Vielen Dank für das tolle Rezept!

    VLG Julia von Das Kocherl

    • Herr Grün meint

      Liebe Julia! Vielen Dank für das schöne Kompliment:) Der Quark ist ja ganz einfach herzustellen – dazu kann man auch andere Sirups verwenden. Auf der Herr Grün Seite gibt es ja ganz viele Sorten. Viele Grüße an das ‘Kocherl’ 🙂 von Herrn Grün

Trackbacks/ Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.