Selleriesalz ganz einfach selber herstellen

Selleriesalz einfach selber machenMit Salz und Kräutern kann man ganz einfach sehr pikante Kräutersalze herstellen. Sie brauchen dazu auch nicht unbedingt Fleur de Sel oder andere teure Exoten. Mit ganz gewöhnlichem Haushaltssalz und ein paar Kräutern und Gewürzen können Sie schon zaubern.
Ich habe mich für ein Selleriesalz entschieden. Es eignet sich hevorragend für Suppen, Kartoffeln, Gemüse – ich kann gar nicht alles aufzählen. Haben Sie Lust?


Zutaten (Ich nehme mal eine kleine Menge zum Testen)

10 g Sellerieblätter von der Knollensellerie

1 TL Salz Ihrer Wahl


Zubereitung

Die Blätter etwas klein schneiden auf ein Backblech legen. (Ich benutze keine Backpapier das benötigen Sie nicht). Den Ofen auf 80 Grad vorheizen (Umluft). Das Blech auf mittlere Schiene schieben. Nach 20 bis 30 Minuten sind die Sellerie schon trocken. Schalten Sie den Herd ab und lassen Sie die Blätter noch eine Weile auf dem Blech. Nun dürften die Sellerieblätter ganz trocken sein. Die Blätter nun ganz fein mahlen oder mörsern. Größere Stücke entnehmen. Geben Sie den ‘Selleriestaub’ zu dem Salz und vermischen Sie das Ganze gut. Ja! Sie haben Selleriesalz hergestellt. Das Salz nun in ein Glas geben und verschließen. Ab und zu mal schütteln. nach einer Weile schmeckt es noch intensiver. Sie dürfen es aber auch jetzt schon verwenden. Zum Beispiel zu meiner Kartoffel-Selleriesuppe oder eine der vielen anderen Herr Grün Suppen.


Viele Grüße

Ihr Herr Grün

Kommentare

  1. LAETITIA HOFER-CHEVALIER meint

    Frage:Kann man der Sellerie Salz auch aus dem Grün von Stangensellerie machen? oder wie anders verwerten?
    Vielen Dank im Voraus.

    • Herr Grün meint

      Liebe Laetitia! Mh – also das habe ich noch nicht probiert. Ich könnte mir vorstellen, dass es geht:) Viele Grüße – Herr Grün

Trackbacks/ Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.