Sommerliche vegane Kräutercrème

vegane Kräutercreme selber machenDer Sommer heiß in Hamburg. Erinnerungen an Italien. Heute hatte ich spontan Lust auf eine scharfe Kräutercrème. Möchten Sie wissen, wie ich sie zubereitet habe?



Zutaten für circa 100 bis 120 ml Crème

150 g Kidneybohnen
2 Knoblauchzehen
50 ml gutes Olivenöl
1 geh. EL Thymian
1 geh. EL Rosmarin
1/2 Chilischote
1 EL geriebene BIO-Ztirone (bitte darauf nicht verzichten – es gibt der Crème das frische, sommerliche Aroma)
Salz, frischer schwarzer Pfeffer


Zubereitung

Alles mit einem Pürierstab pürieren. Ich mag es lieber etwas grob, weil man so die Zutaten noch mehr sieht.
Abschmecken mit Salz und Pfeffer und eventuell auch mit weiterem Rosmarin, Thymian oder Chilischote. Je nach dem wie scharf Sie es wünschen.

Bitte die Crème im Kühlschrank aufbewahren und gut abdecken.

Die Crème schmeckt gut auf getoastetem Vollkornbrot, Baguette, meinen italienischen Brötchen, Rosmarin-Pizza  oder auch auf gegrilltem Gemüse – oder was immer Sie sich auch wünschen.

vegane Kräutercrème selber machen

Einen schönen Sommer und viele Grüße

Herr Grün

Kommentare

  1. Daniela meint

    ui, der klingt lecker und inspiriert sogleich …

    DANKE für’s Rezept ✿◠‿◠)✿………………♥

    mit lieben Grüßen aus Tirol’s Bergen

    Daniela

  2. Debbie meint

    Her Grün, ein Hinweis auf die Wirkung dieser Kräuter-Creme wäre angebracht! Nämlich der Hinweis auf das außerdordentliche Suchtpotential welches diese Creme entfacht!
    Habe diese Creme mit etwas Tomatenmark angereichert und als Streichpaste für Wraps mit Salatfüllung verwendet. Sie kam so gut an, dass ich nun eine weitere Portion anrichten muss, um weitere Verwendungsvariationen ausprobieren zu können! Die Gäste waren so frei und haben alles aufgegessen. Wenn das kein Lob ist, weiß ich auch nicht.. 🙂
    Vielen Dank, Herr Grün! Sehr lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.