Spaghetti Pozzo mit Petersilien-Pesto

Spaghetti Pozzo mit Petersilien-Pesto»Herr Grün?! Ich kann Sie nicht verstehen. Was haben Sie gesagt?«
»Ich kann jetzt nicht. Herr Josele und ich essen Spaghetti Pozzo mit Petersilien-Pesto. Ja. Ähm. Nein. Ach. Rufen Sie morgen wieder an.« Ich legte auf.
Herr Josele lachte. Sein Mund war grün verschmiert und er legte noch Parmesankäse nach.

Zutaten für zwei gute Portionen

300 g Spaghetti Nr. 5

1 Portion Petersilien-Pesto (wie es hergestellt wird, erfahren Sie hier)

Anmerkung: Die Zutaten reichen für ein kleines Weck-Glas (160 ml). Das benötigen Sie bestimmt nicht für zwei Personen.
Vier Eßlöffel für zwei Portionen reichen. Aber das Pesto kann man wunderbar im Kühlschrank aufbewahren.

Zubereitung

 

Kochen Sie die Spaghetti nach Packungsanweisung bzw. wie Sie sie gerne haben. Ich mag sie al dente.

Die fertigen Spaghetti abdampfen lassen. Dann in einer leicht erhitzten Pfanne mit 4 EL Petersilien-Pesto vermischen.Sie können natürlich auch mehr Pesto dazugeben oder auch einen Schuß Olivenöl.

Ich habe in einer Variante auch noch drei kleingehackte getrocknete Tomaten dazugegeben.

Dazu schmecken auch gut:Selbst gebackenes französisches Baguette, italienische Brötchen oder wenn es ganz fix gehen soll: Herr Grüns schnelle Pastabrötchen.

Baguette selber backenItalienische Brötchen einfach selber backenSchnelle Brötchen

Gutes Gelingen!

Viele Grüße von Herrn Grün

Trackbacks/ Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.