Tofusteak mit Erdnuss-Ingwer-Lauchsauce und Udonnudeln

Tofusteak mit Erdnuss-Ingwer-Lauchsauce und Udonnudeln»So, alles eingekauft.« Professor Caprese strahlte und schaute mich erwartungsvoll an.
Ich stellte die eingekauften Zutaten auf den Tisch: Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Lauchzwiebeln, Erdnussbutter crunchy…
»Prima, es ist alles da, was ich benötige.« Ich nickte dem Professor anerkennend zu. Er brummte.
»Die Verkäuferin im Asialaden meinte, das sei nicht typisch japanisch – also Erdnussbutter, Kokosmilch und so.«
»Na, ich habe da halt so eine Idee. Sicherlich nicht genau japanisch, aber fast.« Ich lachte.
Caprese setzte sich in den Sessel am Fenster und las, während ich kochte, einen Artikel über japanische Küche, schlief aber zwischendurch ein. Typisch.
Ich machte mich ans Werk und wollte ihn überraschen mit einem Tofusteak mit Erdnuss-Ingwer-Lauchsauce und Udonnudeln.

Das Tofusteak mit Erdnuss-Ingwer-Lauchsauce und Udonnudeln wurde vom Team Bleywaren aus Cloppenburg gesponsert. Bleywaren – ist ein Traditionsunternehmen seit 1827. Bleywaren hat nicht nur exzellente und sehr solide Produkte, von denen ich auch selber einige nutze, sondern auch einen ungewöhnlichen und sehr netten Chef, der mich auch mal von seinen Reisen anruft, um mit mir über das Kochen und die Geschehnisse im Kochlabor zu plaudern.
Das Steakmesser-Set wurde mir freundlicherweise von KAI Deutschland zur Verfügung gestellt. Kaufen kann man es bei Bleywaren.

 

Zutaten (für zwei Portionen)

Für die Erdnuss-Ingwer-Lauchsauce

2 mittelgroße Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
½ (je nach Schärfebdürfnis) getrocknete Chilischote
30 g Ingwer (geschält)
4 Stangen Lauchzwiebeln
1 Handvoll frische Basilikumblätter
2 EL Öl Ihrer Wahl (Sesamöl, Erdnussöl, Sonnenblumenöl – was Sie möchten)
1 EL Rohrohrzucker (bitte kein Rohrzucker)
40 ml Sojasauce
250 ml Kokosmilch
2 geh. EL Erdnussbutter crunchy

Für die Undonnudeln

circa 200 g Undonnudeln

Für die Tofusteaks

500 g Tofu
Anmerkung: Das waren bei mir zwei große Stücke. Ich habe jedes Stück noch einmal längs halbiert. Das ergeben also 4 Tofusteaks. Sie können natürlich auch nur ein Stück Tofu teilen. Nach Appetit und Gusto:)
Salz
frischer schwarzer gemahlener Pfeffer
etwas Kartoffelmehl

Zubereitung

Vorbereitung der Tofusteaks

Die Tofusteaks etwas fester mit Papiertuch abtupfen – oder dazwischenlegen und etwas pressen. Dadurch verliert der Tofu an Wasser. So wird er später beim Braten knuspriger.

Erdnuss-Ingwer-Lauchsauce

Die Zwiebeln in grobe Stücke, den Knoblauch und den Ingwer in Würfelchen schneiden.
Die Lauchstange in Ringchen schneiden. Die Basilikumblätter grob hacken. Die Chilischote feinhacken.

Das Öl in die Pfanne geben und erhitzen. Die Zwiebeln in die Pfanne geben und andünsten, bis sie leicht bräunlich sind. Zwischendurch auch die Knoblauchwürfel und den gehackten Chili dazugeben. Das Ganze zum Schluss mit dem Rohrohrzucker überstreuen und gut umrühren. Alles soll etwas karamellisieren. Nun auch die Lauchzwiebelringe und den Ingwer dazugeben und circa 2 bis 3 Minuten mitandünsten. Zwischendurch gut umrühren. Es soll nichts anbrennen.
Nun die Sojasauce dazugeben. Umrühren und die Kokosmilch und die Erdnussbutter dazugeben. Kurz aufkochen. Umrühren. Circa 3 bis 4 Minuten köcheln lassen.
Zum Schluss kommen noch die gehackten Basilikumblätter dazu. Bitte umrühren:)
Die Pfanne mit dem Deckel obenauf zur Seite stellen.

Zubereitung Udonnudeln

Die Udonnudeln nach Packungsanweisung kochen. Das dauert so circa 10 Minuten.

Zwischendurch die Tofusteaks braten

Die Tofustücke von beiden Seiten salzen und pfeffern und anschließend etwas in Kartoffelmehl wälzen.
In einer Pfanne (ich hatte eine Grillpfanne benutzt) von beiden Seiten schön knusprig anbraten. Das dauert bei Tofu nicht allzu lange.

Finish

Die Sauce kurz erhitzen. Die Nudeln absieben.
Die Tofusteaks auf die Teller legen. Die Nudeln daneben und über alles von der Sauce. Eventuell mit ein paar Basilikumblättern dekorieren.

Gutes Gelingen und viele Grüße aus dem Kochlabor

Herr Grün


Kommentare

  1. Vegetarilyn meint

    Davon habe ich gesprochen, Herr Grün! Suuuper, ich werde es mit Sicherheit bald nach ‘zaubern’! Vielen Dank für tolle Inspirationen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.