Herr Grüns vegane Bärlauch-Bohnencrème

Vegane Bärlauch-Bohnencrème»Der Bärlauch ist aus eigenem Anbau«, meinte die Verkäuferin am Gemüsestand. Sie hielt mir ein pralles Bund Bärlauch entgegen. Ein Prachtexemplar. Ich konnte nicht anders – ich musste ihn haben. Heute möchte ich Ihnen zeigen, wie man mit wenigen Zutaten eine aromatische Bärlauchcrème zubereiten kann.



Zutaten für ein Glas Bärlauch-Bohnencrème

1 Handvoll frisch gehackten Bärlauch (das sind 2 bis 3 große oder 4 bis 6 kleine Blätter)

200 g weiße Riesenbohnen

40 bis 50 ml Rapsöl (Olivenöl oder ein Öl Ihrer Wahl)

Salz, frischen schwarzen Pfeffer


Zubereitung

Pürieren Sie die Bohnen, das Öl (über das Öl bestimmen Sie die Konsistenz) und den grob gehackten Bärlauch (bitte Stiel von Blatt entfernen) mit einem Pürierstab.
Würzen Sie die Crème ganz nach Ihrem Geschmack mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer.
Sehr schlicht gewürzt – aber so kommt der Bärlauchgeschmack auch gut zur Geltung.
Stellen Sie das Glas in den Kühlschrank. Und wenn Ihnen danach ist, streichen Sie die Crème auf frisches Brot, oder ein Stück Baguette oder…

Kennen Sie auch schon das Frühlings-Sandwich von Herrn Grün – mit Bärlauch-Crème und …

veganes Sandwich


Viel Freude mit der Bärlauch-Bohnencrème

Ihr Herr Grün

Kommentare

  1. Sabine meint

    Mmh, sieht gut aus! Ich muss zugeben, mit Bärlauch liebäugle ich auch für meinen nächsten Brotaufstrich des Monats. Mal sehen, vielleicht probiere ich diesen hier vorher noch aus – natürlich rein zu Recherchezwecken! 😉

  2. Sabine meint

    Lieber Herr Grün,
    es ist wieder Bärlauchzeit und ich bin schon ganz gierig, diese leckere Creme herstellen. Nur weiss ich leider nicht in welcher Form ich die Bohnen verarbeiten soll: Roh d.h. trocken, gekocht oder aus der Dose. Meinen Sie, Sie können mir weiterhelfen?
    Viele Grüße
    Sabine

    • Herr Grün meint

      Liebe Sabine! Mit Bohnen aus der Dose oder eingeweichten getrockneten Bohnen. Viele Grüße von Herrn Grün

  3. Kochferkel meint

    Lieber Herr Grün,
    die Bärlauch-Bohnencrème hat Suchtpotenzial!
    Allerdings habe ich eine kleine Anmerkung zu den Bohnen und dem Eintrag vom 20. März: Wenn man die getrocknete Variante nur einweicht und nicht kocht, dann macht selbst der fleißigste Pürierstab die Grätsche 😉
    Frühlingsgrüße vom
    Kochferkel

  4. Corrie meint

    Lieber Herr Grün,
    Rezept gerade gelesen, alle Zutaten im Haus gehabt, wie zufällig ein frisches Brot im Ofen und dann……hmmmmm……
    Ein Traum 😍

    • Herr Grün meint

      Liebe Claudia! Ich habe das nie getestet. Aber ich schätze im Kühlschrank mindestens eine Woche. Viele Grüße von Herrn Grün

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.