Vegane Karamellcrème Lotti – mit gebrannten Mandeln

Vegane Karamellcrème selber machenManchmal, wenn ich ein vegetarisches Gericht vorstelle, denke ich: Schade, dass es keine vegane Variante davon gibt. (Ich koche ja auch vegane Gerichte – aber eben nicht immer). So ging es mir auch bei der vegetarischen Karamellcrème. Sie enthält weiße Schokolade, ein Milchprodukt also. Ich suchte nach einer Lösung und bin sehr glücklich mit dieser: Vegane Karamellcrème mit gebrannten Mandeln. Man kann sie ebenso wie die vegetarische Schwester salzen, mit Thymian würzen oder … die Möglichkeiten sind also unendlich groß. Fast:) Ich gebe ihr auch einen Namen und nenne sie Lotti.



Zutaten für 125 ml Lotti

80 g ungeschälte Mandeln

50 ml Karamellsirup (wie er hergestellt wird, erfahrt ihr hier)

1 EL Vanillezucker (Den mache ich mir selbst mit Vanilleschoten und Zucker im Glas. Ihr könnt den Zucker ewig nachfüllen. Vanilleschoten geben gerne Aroma ab. Gekaufter Vanillezucker geht aber auch.)

25 ml Soya Cuisine


Zubereitung

Hacken Sie die Mandeln mit einem großen Messer auf einem Schneidebrett. Möglichst in Viertel oder kleiner. Geben Sie die zerhackten Mandeln in eine beschichtete Pfanne. Bitte ohne Fett und im oberen Hitzebereich anrösten. Wenn Sie den Röstduft riechen, einen gestrichenen Eßlöffel Vanillezucker darüberstreuen. Etwas weiterrösten und schön rühren. Die Mandeln sollen nicht anbrennen. Es soll aber riechen wie auf der Kirmes – dem ‘Feschd’  – wie die Saarländer sagen. Nun vom Herd herunternehmen und etwas abkühlen lassen. Dann – so fein wie es geht –  zermahlen.
Den Karamellsirup und das Soya Cuisine dazugeben und umrühren.

Ha – das war es schon. Diese Karamellcrème schmeckt – ich erwänhnte es – auch sehr gut mit etwas Salz oder Thymian oder …

Möchten Sie vielleicht auch mal schauen, wie die vegetarische Variante hergestellt wird? Bitte – hier entlang.


Gutes Gelingen und viele Grüße

von Herrn Grün – PiepPiepPiep 

Kommentare

  1. Sonja meint

    Hallo Herr Grün,
    Ihre Seite ist absolut super!! Ich schaue mir hier gerne Veganer Rezepte ab:-)
    Vielen Dank!
    Sonja

Trackbacks/ Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.