Veganer Frozen Yogurt mit gebrannten Mandeln und Ahornsirup – ohne Eismaschine selber machen

Veganer Frozen Yogurt selber machen - ohne EismaschineIch hatte keine Ahnung, wie Soja Joghurt gefroren schmeckt. Aber ich experimentiere so gerne:) Und: die vegane Variante sollte ohne Zucker sein. Also wählte ich Ahornsirup. Die gebrannten Mandeln geben diesem Froyo den Pfiff. Mh – sagt man das so? Eine Redewendung wie aus einer anderen Zeit. HaHa. Aber es stimmt. Na? Frozen Yogurt mit gebrannten Mandeln und Ahornsirup und ganz ohne Zucker. Was meinen Sie?



Zutaten für circa 2 Portionen

500 g Soja Joghurt

1 TL etwas Zitronensaft

70 g Mandeln

50 ml Ahornsirup für den Joghurt

2 EL Ahornsirup für die Mandeln



Zubereitung

Die Mandeln grob hacken und in eine erhitzte, beschichtete Pfanne geben. Wenn Sie den Röstduft riechen, 2 EL Ahornsirup dazugeben und etwas weiterrösten. Dabei immer rühren. Die Mandeln dürfen nicht schwarz werden. Nein!:) Die Mandeln sofort auf einen Teller geben – sonst verbrennen sie eventuell in der Pfanne. Das wollen wir nicht.

Den Joghurt mit den 50 ml Ahornsirup und 1 TL frischem Zitronensaft gut vermischen und in eine kleine Auflaufform geben. Ab damit ins Gefrierfach. Circa 3 Stunden muss er da stehen. Alle 20 Minuten mit einem Löffel gut und kräftig umrühren, damit sich keine Kristalle bilden. Wenn er etwas steif ist, geben Sie die gerösteten Mandeln dazu. Gut umrühren. Wenn er noch fester ist (also nach circa 3 Stunden), können Sie ihn servieren. Vielleicht ein paar gebrannte Mandeln obenauf – mit etwas Ahornsirup?

Wichtige Anmerkung: Der Frozen Yogurt ist so konzipiert, dass er nach der Umrühr- und Gefrierfachphase gegessen werden sollte. Über Nacht im Gefrierfach bspw. wird er Kristalle ansetzen.
Bevor Sie ihn servieren, können Sie ihn ruhig noch ein paar Minuten draußen stehenlassen, bis er die Cremigkeit erreicht hat, die Sie sich wünschen.

Gutes Gelingen und berichten Sie mir:)

Viele Grüße von Herrn Grün

Kommentare

  1. Elke meint

    Tolle Idee! Hatte noch Soja-Zitronen-Joghurt. Einen kräftigen Schuss vom Schwarzen-Johannisbeergelee, das gerade auf dem Herd steht und zusätzlich gesüßt mit Holundersirup. Der Rohstoff schmeckt schon mal sehr lecker. Bin gespannt was morgen dabei heraus kommt. Wird hoffentlich der Erfolgs-Frozen-Joghurt zum Erfolgs-WM-Spiel. Lieben Gruß aus Köln!

    • Herr Grün meint

      Liebe Elke! Der Frozen Yogurt ist so konzipiert, dass er nach der Gefrierphase (und Umrührphase) – circa 3 Stunden – gegessen werden sollte. Über Nacht im Gefrierfach wird er Kristalle ansetzen. Grüße von Herrn Grün

      • Elke meint

        Gerettet Danke!. Joghurt steht im Kühlschank und kommt dann einfach morgen Nachmittag wieder ins Eisfach.

  2. Fräulein L meint

    Lieber Herr Grün,
    Ich werde es mit Honig statt Ahornsirup versuchen und berichten…
    Appetit geweckt
    LG

    • Bettina meint

      Hallo Herr Grün,

      ich fand heut noch zwei Beutel Mandeln. Fix enthäutet hab ich sie allerdings im Ganzen geröstet und hab noch etwas gemahlenen Zimt dazugegeben. Was soll ich sagen? Sehr lecker und ein Teil ist schon weggeknabbert. Es gibt allerdings keinen frozen yogurt als Beilage 🙂

  3. Kerstinm meint

    Lieber Herr Grün,
    habe heute in meinem Kühlschrank noch Naturjogurt und, Sie verzeihen mir, etwas Schmand gefunden. Das Ganze dann mit den übrig gebliebenen Walnüssen und Cashewkernen, etwas Limettensaft und dem wunderbaren Ahornsirup und Prise Salz angemacht. Ab ins Gefrierfach. Oben drauf kommt eine leckere Kiwi-Soße. Köstlich!
    Bin sehr glücklich Ihre Seite gefunden zu haben!
    LG Kerstin

Trackbacks/ Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.