Vegetarische Frikadellen mit Kräuterrahmsoße

Vegetarische FrikadellenIch stand gerade am Herd und experimentierte mit vegetarischen Frikadellen, da flog in hohem Bogen ein Papierflieger genau auf den Kochlaborboden. Ich hob ihn auf und schaute aus dem Fenster. Caprese stand auf dem Dach seines Hauses und nahm von Luigi einen weiteren Papierflieger entgegen. Dieser landete im Garten zwischen den Zucchini.
»Professor, was machen Sie da?« rief ich zu ihm rüber.
»Hallo Signore Grün. Es geht um Aerodynamik und Luftwiderstände… Und was machen Sie?«
»Ich experimentiere mit kleinen Frikadellen und bereite eine Kräuterrahmsoße zu. Dazu gibt es Rigatoni. Also nichts Wichtiges.« Ich tat so, als würde ich das Fenster schließen.
»Warten Sie. Frikadellen, Rahmsoße, Rigatoni? « Er japste und wäre fast vom Dach gefallen, wenn ihn Luigi nicht aufgefangen hätte. »Ich komme sofort. In zehn Minuten. Das mit den Fliegern hat keine Eile.« Er lachte – und war auch schon verschwunden.
Zehn Minuten später stand er im Kochlabor. Mit einem tollen Papierflieger und einer Flasche Wein.
Und was machen Sie gerade? Haben Sie Lust auf kleine Frikadellen mit frischer Blattpetersilie, begleitet von einer Kräuterrahmsoße?

Zutaten für circa 8 kleine, runde Frikadellen (für zwei mit Riesenhunger oder vier mit mittlerem Hunger)

Zutaten Frikadellen

80 g Bulgur
circa 180 ml Gemüsebrühe (Doppeltes Volumen im Verhältnis zu Bulgur  – so mache ich das.
Anmerkung: Ich verwende groben Bulgur. Es gibt unterschiedliche Stärken. Im Zweifelsfall gehen Sie bei der Verwendung der Flüssigkeit bitte nach Ihrer Packungsanweisung.)
2 Eier
1 mittelgroße Zwiebel in Würfel geschnitten
50 g Semmelbrösel
1 gute Handvoll Blattpetersilie grob gehackt
frischer schwarzer Pfeffer, Salz
ausreichend Olivenöl zum Braten (oder Öl Ihrer Wahl)

Zutaten Kräuterrahmsoße

200 ml Sahne
50 g Butter
1 gute Handvoll grob gehackte Blattpetersilie
10 g Butter für die Mehlbutter
1 EL Mehl für die Mehlbutter
1 mittelgroße Zwiebel
1 TL Rohrohrzucker
frischer schwarzer Pfeffer, Salz

Und als Beilage – wenn Sie möchten:

Rigatoni, Spätzle oder Reis


Zubereitung Kräuterrahmsoße

10 g Butter mit 1 EL Mehl etwas mit der Hand verkneten und in den Kühlschrank stellen.

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in der Butter andünsten, bis die Würfel hellbraun sind. Dann 1 TL Zucker darüber streuen – umrühren und kurz mitandünsten. Dann mit der Sahne ablöschen und kurz aufkochen lassen.
Die gehackte Blattpetersilie dazugeben. Leicht köcheln lassen. Nun mit Pfeffer und Salz abschmecken. Noch etwas köcheln lassen. Dann die Mehlbutter dazugeben und umrühren. Sie merken: die Soße dickt ein. Nun mit dem Deckel obenauf die Pfanne zur Seite stellen.

Zubereitung Frikadellen

Den Bulgur mit der Gemüsebrühe kurz aufkochen, dann die Herdplatte abstellen und mit geschlossenem Topf den Bulgur ausquellen lassen. Das dauert so circa 10 bis 15 Minuten. Nun den Deckel abnehmen und den Bulgur ganz abkühlen lassen.

Bulgurpur

vegetarische Frikadellen

vegetarische Frikadellen

Vegetarische Frikadellen
Vermischen Sie den Bulgur anschließend mit den anderen Zutaten.
Schmecken Sie ihn alles mit Salz und Pfeffer ab. Regel: Wenn Ihnen die Masse schon schmeckt, dann wird die Frikadelle auch gut. Ist bei mir so:))
Attenzione: Lassen Sie die Masse etwas ziehen, bis sie schön formbar ist.
Formen Sie nun circa 8 schöne, runde Frikadellen.

Geben Sie ausreichend Öl (ich nehme Olivenöl) in die Pfanne – der Boden sollte gut bedeckt sein. Braten Sie die Frikadellen nun kurz von allen Seiten kurz an. Achten Sie darauf, dass die Frikadellen keine schwarzen Stellen haben. Also auf die Hitze achten. Dann lassen Sie sie noch eine Weile bei kleiner Hitze etwas schmurgeln:)

Finish

Die Soße kurz aufkochen erhitzen. Die Frikadellen auf den Teller legen. Die Soße darüber. Eventuell auch über die Beilage. Et voilà.

Dazu passen (wie schon oben erwähnt) gut Nudeln oder Spätzle oder Reis und natürlich auch etwas frischer Salat.

Gutes  Gelingen und viele Grüße

Herr Grün

Kommentare

  1. Claudia meint

    Herr Grün, Herr Grün,
    das erinnert mich an fa-bel-haf-te herbstliche Mahlzeiten, wenn es wunderbar bitteren Endiviensalat gibt, darauf gehäufte angebratene Pfifferlinge und daneben die Bulgur-Frikadellen mit Zwiebelringen und Kräuterrahmsößchen. Oberlecker.
    Danke für die Vorfreude 🙂

  2. Zizibe meint

    Ich habe eben Bulgur mit Spinat und eingelegten Mini- Tomaten, die von einener sizilianischen Anti-Mafia-Kooperative hergestellt werden, gegessen.
    Es ist richtig, dass man nur die doppelte Menge Flüssigkeit für das Quellen des Bulgurs braucht. Auf meiner Packung soll man für 120g einen Liter verwenden.
    Das Ergebnis ist höchst unerfreulich.
    Vielen Dank für das Bulgur-Frikadellen-Rezept.

  3. Maria meint

    Oh je, jetzt hab ich Hunger. Zumal es noch etwas dauert, bis wir den Grill anheizen. Mist! Was das Rezept angeht: Absolut genial! Wir grillen hier sehr viel und letztens lag mir das Fleisch bzw. ich denke es waren zu viele Würstchen, sehr schwer auf dem Magen. Wir hatten dann nach vegetarischen Alternativen geschaut, weil wir nicht sicher waren, ob es nicht generell am Fleisch lag, dass es schwer verträglicher war. Gefunden hatten wir nichts Fertiges. Jetzt mit dem Rezept haben wir wieder einen neuen Ansatz. Danke! 🙂

  4. Nora meint

    Lieber Herr Grün,
    diese Bulgur-Frikadellen haben meinem Freund, der gern Fleisch isst, so gut geschmeckt, dass er öfter nach ihnen fragt. Das passiert bei so wenigen Gerichten, dass es ein echtes Kompliment ist! Vielen Dank für diese Idee!
    Viele Grüße
    Nora

  5. Franziska meint

    Ich werde die Frikadellen heute auch mal ausprobieren. Es steht noch Dinkelbulgur im Schrank, da bin ich gespannt wie sie werden. Ich finde Ihre Gerichte immer so schön, rund und einfach anders als die üblichen vegetarischen Kreationen. Vielen Dank!

    Liebe Grüße
    Franziska

  6. Anne-Marie meint

    Großartig, das Rezept ist der Hammer. Auch meinem Mann,der ein eingeschworener Fleischverzehrer ist!,hat es sehr gut geschmeckt.
    Danke dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.