Millefeuille mit Vanillesahne

Millefeuille»Signore Grün, wenn wir einen Betriebsausflug machen würden, wo würden wir hinfahren? Ich meine spontan. Über Ostern.«
Mh – Betriebsausflug? Das Wort hatte ich noch nie von ihm gehört. Sicherlich meinte er das Kochlabor. Aber ich hatte ihn und Luigi immer als Gäste betrachtet und nie als Mitarbeiter. Aber mir gefiel der Gedanke.
»Sie meinen, wir alle. Alle Mitarbeiter des Kochlabors?«
»Ja, wir. Sie, Luigi und ich. Wir sind doch die Crew vom Kochlabor.« Er lächelte und sah auch irgendwie stolz aus.
»Ja, dann würde ich Paris vorschlagen. So eine schöne Stadt. Und die Patisserien.« Ich sah plötzlich alles genau vor mir.
Er hatte tatsächlich keinen Scherz gemacht. Am Samstag sollte es losgehen.
Ich konnte nicht widerstehen und bereitete für die Fahrt ein paar belegte Baguettes und drei Millefeuilles mit Vanillesahne vor. Paris, wir kommen.

Noch ein paar Anmerkungen:

• Vielleicht denken Sie: Millefeuille, das sieht toll aus, das bekomme ich aber nie hin.
Auf dem Foto sehen Sie mein erstes Millefeuille. Ich war erstaunt, wie einfach es zuzubereiten ist. Das können Sie auch.

• Bitte stellen Sie den Blätterteig selbst her oder kaufen Sie zumindest einen erstklassigen Blätterteig. Der herkömmliche Blätterteig aus dem Supermarkt enthält oft ‪‎Palmöl‬, er schmeckt meist fad und ölig. Der selbst gemachte Blätterteig ist schön knusprig und aromatisch. Er enthält lediglich Mehl, Wasser, Butter, einen Tick Zucker und Salz. Wenn man ihn einmal gemacht hat, möchte man ihn nicht mehr missen. Auf der Herr-Grün-Seite gibt es Blätterteig-Rezepte für Pastetenförmchen und Salzgebäck.


Zutaten für drei Millefeuilles (jedes dreilagig und 8 x 12 cm groß)


Zutaten Blätterteig

Bereiten Sie eine Portion Blätterteig vor. Wie das geht, erfahren Sie hier.


Zutaten Millefeuille-Platte

Wie Sie aus dem Blätterteig die Millefeuille-Platten herstellen, wird in diesem Filmchen sehr gut erklärt.

Millefeuille

Zutaten Vanillesahne

1 wirklich gute Vanilleschote
3 Becher Schlagsahne mit mindestens 30 % Fett (ich nehme immer die von Alnatura – die finde ich perfekt)
6 gehäufte TL Puderzucker


Zubereitung Blätterteig

Stellen Sie eine Portion Blätterteig her, wie hier von mir gezeigt.

Schneiden Sie aus dem ausgewalkten Blätterteig drei Stücke à 24 x 12 cm aus (ungefähr 2 bis 3 mm dick – also wie die Blätterteigplatten aus dem Supermarkt) .


Zubereitung Millefeuille-Platten

Gehen Sie vor wie in diesem Filmchen gezeigt. Ich habe die klassische Millefeuille-Variante gewählt und die wird hier sehr einfach erklärt.


Zubereitung Vanillesahne

Die Sahne mit einem Rührgerät kräftig schlagen. Puderzucker und das ausgekratzte Vanillemark dazugeben und alles noch einmal kräftig schlagen, bis die Sahne ganz steif ist. Stellen Sie die Vanillesahne in den Kühlschrank.


Finish

Schneiden Sie die Millefeuille-Platten in drei gleich große Stücke (8 x 12 cm). Gehen Sie dabei vorsichtig vor, die Platten sind empfindlich.
Überlegen Sie sich, welche Platte nach unten kommt, welche in die Mitte und welche nach oben.
Geben Sie die Vanillesahne in eine Spritztülle, und spritzen Sie kleine Ballen (siehe Foto) auf die unterste Platte. Legen Sie nun die mittlere Platte obenauf, und wiederholen Sie den Vorgang.
Zum Schluss legen Sie die dritte Platte obenauf. Ich habe Sie etwas mit Puderzucker verziert. Hier können Sie Ihre Fantasie spielen lassen:)

Falls Sie die Millefeuilles nicht gleich verspeisen, stellen Sie sie bitte in den Kühlschrank.

Ja – das war es. Ich bin gespannt, was Sie zu berichten haben.

Gutes Gelingen und viele Grüße

Herr Grün

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.